Tatjana Bleich

Tatjana Bleich

Die 1986 geborene Tatjana Bleich schreibt, neben ihrer Tätigkeit als Büroangestellte im Veterinäramt Deggendorf, hauptsächlich Romane. Doch ab und an entspringen auch Kurzgeschichten, Gedichte und kurze Prosatexte ihrer Feder, desweiteren verfasste sie zwei Kindergeschichten. Seit 2008 beschäftigt sie sich zudem intensiv mit Fotografie und konnte ihre Aufnahmen bereits in einigen Ausstellungen präsentieren. Ausgewählte Fotos, kombiniert mit den Texten des Literaturkreises Deggendorf, fanden 2017 Eingang in das Buch „Die Sprache der Momente – Ein Spaziergang durch Deggendorf“. Zurzeit strebt Tatjana Bleich die Publikation ihres zweiten Romans an.

 

Veröffentlichungen

2008: Roman „Das Zusehen“

2009: Kurzgeschichte „Im Glashaus“ in der Anthologie „Eichenblätter“

2016 + 2017: Veröffentlichung von Kurztexten und Fotografien im „Straubinger Kalender“

2017: Fotobuch mit Texten „Die Sprache der Momente – Ein Spaziergang durch Deggendorf“ (in Zusammenarbeit mit dem Literaturkreis Deggendorf)

 

Leseproben und weitere Infos zu Tatjana Bleich unter:

http://www.tatjana-bleich.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s