Buchprojekt: DIE SPRACHE DER MOMENTE

Lange schon war der Gedanke da, immer wieder durch andere Ideen und Ereignisse verdrängt, aber nie ganz verworfen: Wir wagen uns an ein gemeinsames Buchprojekt. Tatjana Bleich, Mitglied des Literaturkreises, ist nicht nur Autorin, sondern auch Fotografin. Als sie uns ihre künstlerischen Aufnahmen zeigte, wussten wir, dass ihre Bilder zusammen mit Texten eine wunderbare Mischung ergeben. Ein Redaktionsteam fand sich zusammen, besprach die Aufnahmen und das Layout. Tatjana Bleich leistete dabei die Hauptarbeit, stellte Vorschläge zusammen, die wiederum gemeinsam weiterentwickelt wurden. Im Mai 2017 konnten wir endlich das fertige Werk der Öffentlichkeit präsentieren.

http://dieheimatregion.bayern/schriftsteller/deggendorfer-literaturkreis/

Ein erstes gemeinsames Buchprojekt hat der Literaturkreis nun mit der Veröffentlichung „Die Sprache der Momente – Ein Spaziergang durch Deggendorf“ vorgelegt. Die künstlerischen Fotografien stammen von Tatjana Bleich. Sie ist selbst Autorin und Mitglied im Literaturkreis und hat auch Texte zu diesem Buch beigesteuert. Mit ihrer Kamera warf sie einen liebevollen Blick auf die Stadt Deggendorf und zeigt in ihren Aufnahmen Details, an denen man sonst achtlos vorübergeht, rückt Ausschnitte in den Mittelpunkt, spielt mit Farben, Spiegelungen und der Perspektive. Mit jedem Bild zeigt sie einen einzigen Pulsschlag der Zeit. Jedes Bild ist ein Ruhepunkt mitten im betriebsamen Stadtleben. Die bildhafte Sprache in den Gedichten und kurzen Texten der Autoren, korrespondiert mit den festgehaltenen Momenten. Und so ist dieses Buch ein Spaziergang durch Deggendorf, eine Einladung zum Nachsinnen, Staunen und Schauen.

Hier finden Sie einen kurzen Einblick in das Buch:

http://www.tatjana-bleich.de/buecher/20.html

 

Advertisements